Fitim Haradinaj wird Snooker-Landesmeister

Sensationelles Centurybreak im Finale

v.l.n.r.: Christian Hauburg, Fitim Haradinaj, Christoph Gawlytta und Manfred Germer
v.l.n.r.: Christian Hauburg, Fitim Haradinaj, Christoph Gawlytta und Manfred Germer

Bei der vor kurzem vom BS Braunschweig ausgerichteten Niedersächsichen Landesmeisterschaft im Snooker wollte sich Christoph Gawlytta vom 1. DSC Hannover den Hattrick sichern und zum dritten mal in Folge den Titel in die Landeshauptstadt holen.

Er erreichte auch das Finale... Doch dort stand ihm der Gifhorner Fitim Haradinaj gegenüber. Bereits im ersten Frame konnte Fitim eine sehr schwere 56 Clearance auf den Tisch zaubern. Und, es kam sogar noch besser. Im zweite Frame schoss er ine 135 Clearance und begeisterte damit die anwesenden Zuschauer und natürlich auch die Gifhorner.

Den dritten Platz teilten sich Christian Hauburg vom SBC Hannover und der Ex-Gifhorner Manfred Germer (jetzt BS Braunschweig).vom Billard Sport Braunschweig.

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung des RSC Gifhorn sollte am Samstag, 28.03.2020 um 16:00 Uhr im Snooker Pub stattfinden.
Die Tagesordnung wurde an alle Mitgliedern im Vorfeld per Mail verteilt.

 

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Pandemie und der damit einhergehenden gesellschaftlichen Einschränkungen, wird die anstehende Jahreshauptversammlung auf zunächst unbestimmte Zeit verschoben.
Haltet euch in der Zwischenzeit bitte an die geltenden Beschränkungen und bleibt gesund!

RSC Gifhorn weiterhin ungeschlagen

Dennoch könnte der Punkt in Magdeburg zu wenig für den Aufstieg sein...

01.03.2020 - Das vorentscheidenden Match stand heute in der Snooker-Oberliga auf dem Programm: Der Tabellenführer SL Magdeburg empfing den Verfolger RSC Gifhorn. Zwei Punkte trennten die beiden vor dem Spieltag und bei einem Sieg der Magdeburger wäre der Platz in der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga praktisch vergeben. Bei einem Sieg der Gifhorner hätten die Gifhorner es weiterhin in eigener Hand. Doch, alles rechnen war am Ende vergebens: trennten sich doch beide Mannschaften friedlich 4:4.

Für die Gifhorner bleibt nun nur noch auf einen Ausrutscher der Magdeburger zu hoffen.
Auch der aktuelle Tabellendritte BF Bremen sollte man auf der Rechnung haben. Denn, die Bremer spielen noch gegen Magdeburg und Gifhorn und könnten mit Siegen gegen beide Mannschaften sogar der lachende Dritte sein. Es bleibt also weiterhin spannend in der Snooker-Oberliga...
Für den RSC Gifhorn holten in Magdeburg Fitim Haradinaj (2:0), Jonas Sprengel und Bernd Brüggemann (jeweils 1:1) die Punkte.

 

>> zur Oberliga im Snooker <<

 

>> zum Pressebericht der Aller-Zeitung <<

Oberligamannschaft weiterhin ungeschlagen

Vorentscheidendes Match gegen Magdeburg steht an

23.02.2020 - Auch der AUftakt in die Rückrunde der Snooker-Oberliga verlief für die Spieler des RSC Gifhorn vielversprechend. Der 1. DSC Hannover II wurde in Hannover glatt mit 7:1 besiegt. Für den RSC holten Fitim Haridinaj, Jan Müller und Bernd Brüggemann (jeweils 2:0) sowie Alexander Yefremov (1:1) die Punkte. Beachtlich dabei, das gleich 4 mal Breaks über 30 gespielt worden sind. Dabei gelang Fitim sogar ein 67er Break.
Da auch die "Mitbewerber" im Aufstiegskampf (SL Magdeburg und BF Bremen) ihre Spiele gewinnen konnten bleibt an der Tabellenspitze alles beim Alten.

Am kommenden Sonntag schon geht es für die Gifhorner zum vorentscheidenden Spitzenspiel nach Magdeburg.

 

>> zur Oberliga im Snooker <<

Snooker-Abschiedsturnier

19.02.2020 - Am 7. und 8. März ist es soweit: Das letzte Snookerturnier im heimischen Snooker Pub wird gespielt. Es handelt sich um ein Turnier, welches zur "German Snooker Tour" gehört und mit der Wertigkeit "Braun" zu einer der höchsten der gesamten Tour zählt. Teilnehmen kann jeder, der noch einmal die legendäre Turnierluft im altehrwürdigen "Snooker Pub" schnuppern möchte. 
Für die Spieler des RSC dient das Turnier natürlich in erster Linie dazu, für die letzten Spiele im Aufstiegsrennen zur 2. Bundesliga gewappnet zu sein. Verschafft es den Spielern doch noch einmal die Möglichkeit gegen national hochkarätige Spieler Turnierluft zu schnuppern.

 

Das Turnier musste leider kurzfristig abgesagt werden.

Plakat zum Abschiedsturnier als PDF
Abschiedsturnier.pdf
Adobe Acrobat Dokument 319.4 KB

Unentschieden im Vergleich mit BF Bremen

26.01.2020 - Spitzenspiel des RSC Gifhorn gegen den Mitaufstiegsanwärter BF Bremen. Was konnte von diesem Spiel erwartet werden? Bei einer Niederlage wäre der Kampf Aufstiegsrunde weiterhin sehr spannend, doch hätten die Gifhorner im Vergleich zum Mitbewerber SL Magdeburg unter Zugzwang gestanden. Ähnlich bei einem Sieg, nur dass dann der Zugzwang bei Magdeburg liegen würde und Bremen wohl aus dem Rennen wäre.

Nun, bei dieser Konstellation konnte man also einen in Bestbesetzung antretenden und voller Elan kämpfenden RSC erwarten.

Aber, was nutzt alle Gedankenspiele wenn am Ende etwas ganz anderes herausspringt: Ein Unentschieden. Nach jeweils 2 Siegen von Fitim Haradinaj und Bernd Brüggemann stand es also 4:4 und die Tabelle bleibt spannend und niemand der "Großen Drei" (Magdeburg, Bremen und Gifhorn) ist so richtig aus dem Rennen.

 

>> zur Oberliga im Snooker <<

 

>> zum Pressebericht der Aller-Zeitung <<

"Zu Null"

12.01.2020 - Besser konnte es für den RSC am 5. Spieltag der Snooker-Oberliga gar nicht laufen. Mit 8:0 konnte der RSC Gifhorn im heimischen Snooker-Pub die Gäste von SnooBi Hannover besiegen. Dabei wurde nicht ein einziges Frame verloren und mit 55 ein neues High-Break durch Jonas Sprengel für die Saison aufgestellt. Was will man mehr?
Beteiligt an diesem "Zu Null"-Ergebnis waren Bernd Brüggemann, Jan Müller, Heiko Matthies, Jonas Sprengel und Alexander Yefremov.
Am kommenden Spieltag können sich die Gifhorner Snookerfreunde auf ein echtes Highlight freuen. Der RSC empfängt den BF Bremen. Beide Mannschaften sind bislang unbesiegt und kämpfen mit dem SL Magdeburg um den Platz in der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga.

>> zur Oberliga im Snooker <<

 

>> zum Pressebericht der Aller-Zeitung <<

Jahresauftakt nach Maß

05.01.2020 - Dank eines 5:3-Erfolges über den 1. DSC Hannover III kann der RSC Gifhorn weiterhin von der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga träumen. Zur Halbzeit sah es beim Stand von 2:2 nach einem engen Spielverlauf aus, gerad da gleich zwei Spiele ohne Framegewinn verloren gingen. Im zweiten Durchgang konnte dann der RSC seiner Favoritenrolle gerecht werden und den 5:3-Sieg auf der Habenseite der Oberliga verbuchen.

 

>> zur Oberliga im Snooker <<

8:0-Erfolg bei BS Braunschweig II

02.12.2019 - Das letzte Match des Jahres gewann der RSC Gifhorn beim BS Braunschweig souverän mit 8:0. Lediglich 2 Frames wurden beim "Jahresabschlussmatch" abgegeben. Jonas Sprengel, Bernd Brüggemann, Jan Müller und Heiko Matthies konnten alle ihre Matches für sich entscheiden und liegen nun auf Rang 2 in der Oberliga.
Die Oberliga scheint sich in dieser Saison zu einer Zweiklassengesellschaft zu entwickeln: Während die Top 4 (SL Magdeburg, RSC Gifhorn, BF Bremen und der 1. DSC Hannover II) lediglich in ein einziges Pünktchen in der Tabelle voneinander trennt, konnten der 1. DSC Hannover III, BS Braunschweig II und SnooBi Hannover noch keinen einzigen Punkt holen.

>> zur Oberliga im Snooker <<

 

>> zum Pressebericht der Aller-Zeitung <<

Remis gegen SL Magdeburg

25.11.2019 - Am 2. Spieltag enpfing der RSC im Snooker Pub den SL Magdeburg. Beide Mannschaften waren nach dem ersten Spieltag (neben BF Bremen) an der Tabellenspitze der Oberliga zu finden. Wenn man das nach einem Spieltag schon sagen kann ;-) stand ein echtes Spitzenspiel auf dem Programm. Der Vergleich konnte dem Wort Spitzenspiel jedoch absolut gerecht werden. Nach der Hinrunde stand es nach Siegen von Jan Müller und Bernd Brüggemann 2:2. Und auch die Rückrunde verlief spannend. Zwei weitere Siege von Bernd und Alexander Yefremov stand eine Niederlage entgegen. Beim Stand von 4:3 für den RSC standen sich nur noch Jan und Rene Rudolph gegenüber. Die Entscheidung viel im letzten Frame und (um es noch spannender zu machen) auf die letzte schwarze Kugel. Hier war der Magdeburger der Glücklichere und sicherte das 4:4-Unentschieden. Ein wenig Schade aus Gifhorner Sicht, aber dennoch ein gerechtes Remis welches die Spannung an der Spitze der Oberliga weiter aufrecht hält.

>> zur Oberliga im Snooker <<

>> zum Pressevorbericht der Gifhorner Rundschau <<